10 | 04 | 2020
KGR-Wahl 2020 - Interview PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulrich Hofmann   
Freitag, den 13. März 2020 um 14:38 Uhr

Interview zur bevorstehenden Wahl des Kirchengemeinderats in Heilig Geist

am runden Tisch mit Pfarrer Dr. Angstenberger, Daniela Bing und Ulrich Hofmann

Mit Optimismus in die Wahl

Den Live-Mitschnitt des Interviews können Sie >> hier << anschauen oder herunterladen.

Pfarrer Dr. Pius Angstenberger, der Vorsitzende des Wahlausschusses Ulrich Hofmann und Daniela Bing als scheidende Kirchengemeinderätin unterhielten sich über das Umfeld und die Stimmungslage, aus der heraus die Wahl zum Kirchengemeinderat (KGR) stattfindet.

Pius Angstenberger wies zunächst darauf hin, dass die Kirchengemeindeordnung (KGO) der Diözese Rottenburg dem KGR eine starke Stellung in der Selbstverwaltung der Kirchengemeinde einräumt. Mehr noch als bisher fordert die KGO ein kooperatives Zusammenwirken von Pfarrer und den ehrenamtlichen Räten.

Ulrich Hofmann gab einen kurzen Überblick über die Tätigkeit des aus vier Mitgliedern bestehenden Wahlausschusses, der für die Wahlvorbereitung sowie für die Durchführung und Auswertung der Wahl zuständig ist.

Die enge Zusammenarbeit mit dem Kirchengemeinderat, dem Pfarrbüro und der Austausch mit dem Öffentlichkeitsausschuss habe für die problemlose und termingerechte Erledigung der Aufgaben gesorgt. Dazu gehöre auch die positiv verlaufene Kandidatensuche, es bewerben sich 15 Kandidaten um die 12 Sitze im Gremium. So bestehe – anders als in manch anderer Gemeinde - eine echte Wahl.

Da sechs Personen aus dem Gremium ausscheiden, wird es mindestens sechs neue Gesichter im KGR geben. Hierin sieht Pius Angstenberger eine große Chance, da zu der Erfahrung der verbleibenden Mitglieder die neuen Mitglieder ihre verschiedenen Begabungen und unterschiedlichen Motivationen einbringen, dieses werde zur Belebung führen.

Einig waren sich die Gesprächsteilnehmer darin, dass die schwierigen Fragen, wie Missbrauch, Zölibat, Frauen in der Kirche, mit denen sich die Amtskirche beschäftigt, auch in den örtlichen Kirchengemeinden aufgegriffen und diskutiert werden müssen. Es wird aber nicht erwartet, dass diese Probleme sich negativ auf die Wahlbeteiligung auswirken werden. In der Kirche vor Ort gehe es nicht in Richtung Resignation, sondern eher in Richtung „jetzt erst recht“, so Daniela Bing. Vor Ort gehe es eben demokratischer zu als in manchen Regionen der Amtskirche.

Entsprechend positiv ist die Erwartung der Gesprächsteilnehmer im Hinblick auf die Wahlbeteiligung, die Schätzungen gehen in Richtung 20 %. Die deutliche Steigerung gegenüber den Vorjahren wird wegen der allgemeinen Briefwahl erwartet.

Abschließend der Appell von Daniela Bing an die Wahlberechtigten: „Nimm dein Stimmrecht in Anspruch und stärke dadurch die Räte darin, Verantwortung zu übernehmen. Betrachte die Wahl als Chance, dich der Verantwortung als Christ bewusst zu werden.

Das Gespräch wurde moderiert von Ullrich Baumeister vom Öffentlichkeitsausschuss.


Ein wichtiger Hinweis zur Wahl:

Das Wahllokal im Franziskushaus ist für die Kirchengemeinderatswahl in Heilig Geist geöffnet

  • am Samstag, den 21.03.2020, von 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr

  • und am Sonntag, den 22.03.2020, 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Für die Pastoralratswahl der muttersprachlichen Gemeinde San Giuseppe gilt die Öffnungszeit

  • am Sonntag, den 22.03.2020, von 10:00 bis 13:00 Uhr.

Offizieller Wahlschluss ist Sonntag, 22. März 2020,

  • 13:00 Uhr für die PaR-Wahl von San Giuseppe

  • und 15:00 Uhr für die KGR-Wahl von Heilig Geist.

Wahlunterlagen, die danach eingehen, können für die Wahl nicht mehr berücksichtigt werden.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 13. März 2020 um 15:32 Uhr
 
Links
Gemeindekalender
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
So Mo Di Mi Do Fr Sa
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6