Startseite
15 | 11 | 2018
Hauptmenü
Termine in nächster Zeit
Do., 15. Nov. 2018 * 19:30
Sitzung Festausschuss
Sa., 24. Nov. 2018 * 18:00
Musikalischer Abend zugunster der Aktion "Martinusmantel"
Di., 27. Nov. 2018 * 14:30
Treffen "IM ZENIT"
Di., 04. Dez. 2018 * 19:30
KAB-Adventsfeier
Di., 11. Dez. 2018 * 14:30
Treffen "IM ZENIT"
KGR 2017 - Klausursitzung Januar 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ullrich Baumeister   
Mittwoch, den 15. Februar 2017 um 19:54 Uhr

Klausurtagung des Kirchengemeinderates Heilig Geist zum Bauvorhaben auf dem Grundstückes Lönsstrasse/Schillerstrasse

Am 28. Januar 2017 kam der Kirchengemeinderat der Heilig Geist Gemeinde in Steinheim zu einer gut vierstündigen Klausursitzung zusammen. Thema war das Bauvorhaben auf dem im Eigentum der Kirchengemeinde stehenden Grundstück Lönsstraße/Schillerstraße im Horrenwinkel in Steinheim.

Am Ende der Klausur fasste das Gremium den Grundsatzbeschluss, die diakonische Verantwortung der Kirchengemeinde durch eine sozial orientierte Bebauung des Grundstückes Lönsstraße/Schillerstraße wahrzunehmen und für die konkrete Umsetzung geeignete Partner zu finden (wie z.B.  Architekten, Baufirmen, Wohlfahrtsverbände).

Ein kurzer Blick zurück: Im Jahr 2015 wandte sich die Stadt Steinheim u.a. auch an die Kirchengemeinde mit der Frage, ob diese  Grundstücke oder vorhandenen Wohnraum für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung stellen kann. Damit begann im Kirchengemeinrat ein intensiver Diskussionsprozess. Da fertiger Wohnraum nicht angeboten werden konnte, konzentrierten sich die Überlegungen auf eine mögliche Nutzung des Grundstückes im Horrenwinkel. Der Kirchengemeinderat erkannte dabei die christlich-soziale Verantwortung der Kirchengemeinde gegenüber sich in Not befindenden Mitmenschen, aber auch gegenüber der Gesellschaft im Allgemeinen. Dabei bestand von Anfang an Konsens, dass nur eine nachhaltige und werthaltige Bebauung  in Betracht kommen kann, die auf den aktuellen Bedarf Geflüchteter sowie anderer Personen mit besonderem Unterstützungsbedarf ausgerichtet ist.

In der Folge stellten Arbeitsgruppen erste planerische, konzeptionelle und kostenmäßige  Alternativen zusammen,  auf deren Basis der Kirchengemeinderat die Klausurtagung durchführte.  Die Tagung wurde moderiert von Herrn Dr. Thomas Broch, bischöflicher Beauftragter für Flüchtlingsfragen in der Diözese Rottenburg. Nach einer Bestimmung des Standortes der aktuellen Erkenntnisse listeten die Kirchengemeinderäte Befürchtungen und Chancen, Vor- und Nachteile sowie offene Fragen auf.  Die Diskussion über die Argumente und der Versuch, auf offene Fragen eine Antwort zu finden, führten zum oben genannten Grundsatzbeschluss.

In einem ebenfalls gefassten Folgebeschluss wurde bereits eine konzeptionelle Konkretisierung dahingehend vorgenommen, dass ein integriertes Konzept der Bebauung verfolgt wird. Ziel dabei ist, dass freies Wohneigentum und sozial gebundener Wohnraum nach einem gemeinsamen Gestaltungs- und Ausstattungskonzept entsteht.

Die Vorbereitung weiterer Entscheidungen und Beschlüsse wurde in die Hände einer Arbeitsgruppe delegiert.

U.B.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 28. Dezember 2017 um 11:47 Uhr
 
Links
Gemeindekalender
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
So Mo Di Mi Do Fr Sa
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5